Skip to content

Speed-Dating einmal anders!

Schon zum 7. Mal in Folge veranstaltete die IHK Aachen ein Speed-Dating, welches unter dem Namen "Speed-Aix“ bekannt ist . Hierbei geht es um ein Kennenlernen zwischen Interessenten und Firmen. Beide Seiten haben innerhalb von zehn Minuten die Möglichkeit, sich von ihrer besten Seite zu präsentieren.

Selbstverständlich ist dort auch die Sparkasse Aachen vertreten und nutzt die Chance, neue, potenzielle Azubis kennenzulernen.

Andrea Müller, Ausbilderin in der Abteilung Berufliche Bildung, war für die Sparkasse Aachen anwesend. Unterstützt wurde sie von Anna Behr, Auszubildendende des 3. Lehrjahres.

Gewappnet mit einigen Fragen, Block und Stift, habe ich mich auf den Weg zur IHK gemacht.

Frau Müller, würden Sie sagen, dass Speed-Aix für die Sparkasse ein Erfolg ist?

Ja, auf jeden Fall. Es gab wirklich gute und interessante Gespräche. Einige gingen sogar über die vorgesehenen zehn Minuten hinaus. Hierbei ist es für uns wichtig, jedem die gleiche Chance zu geben und nicht nur auf die Noten, das Anschreiben oder Ähnliches zu schauen. Also ja, bisher haben wir für das kommende Lehrjahr immer passende Auszubildende finden können.

Anna, welche Frage wird von den Bewerbern am häufigsten gestellt?

Wie genau die Ausbildung bei uns abläuft. Es ist schön, dabei ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern, denn ich denke, dadurch, dass ich als Azubi dabei bin, auch ein wenig die Angst genommen werden kann. Ich erzähle dann immer, dass unsere Ausbildung zweieinhalb Jahre dauert und bei der Sparkasse Aachen die duale Ausbildung in Form von Berufsschulunterricht für die Theorie und die Praxis in den Geschäftsstellen angewendet wird.

Frau Müller, was ist das Besondere für Sie an diesem Nachmittag?

Es ist wirklich wie bei einem Speed-Dating. Frau Behr und ich sind immer ganz gespannt, wer als Nächstes zu uns kommt. Es ist schön, jedes Gespräch ohne Vorurteile, ganz neutral und auf einer wirklich offenen Basis zu führen. Oft kommen auch kleine Highlights zur Sprache, wie zum Beispiel ein besonderes Hobby oder auch, wie der Kandidat auf die Sparkasse aufmerksam geworden ist.

Anna, wie findest du die Gespräche bis jetzt?

Super, ich hatte vorher keine Vorstellung, wie genau dieser Nachmittag ablaufen wird. Ich habe aber sehr schnell ein Gefühl dafür bekommen, worauf ich bei den Kandidaten achten muss und worauf es ankommt. Jeder Bewerber ist anders und ich freue mich sehr, dass Frau Müller mir die Gelegenheit gegeben hat, dabei sein zu dürfen, um auch mal solch einen Einblick in die Arbeit der Beruflichen Bildung zu bekommen.

Vielen Dank an Frau Müller und Frau Behr.

Erwähnenswert ist, dass wir als Sparkasse Aachen in diesen drei Stunden tatsächlich komplett ausgebucht waren. Frau Müller und Frau Behr berichteten, dass die gesamte Zeit von allen Bewerbern ausgenutzt wurde. Wir sind froh, dass das Speed-Aix auch in diesem Jahr ein großer Erfolg für uns war.

Frau Müller hat mich eingeladen, mir ein paar Gespräche beim Speed-Aix mit anzuhören, um mir selbst ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Interessant ist, dass die Kandidaten über verschiedene Kanäle von dem Speed-Aix erfahren haben- egal ob durch den Klassenlehrer, das Radio oder über Facebook. In den Gesprächen habe ich rausgehört, dass für viele Teilnehmer der exzellente Ruf der Sparkasse Aachen als Ausbildungsbetrieb wichtig ist. Andere Interessenten fanden unser Aus- und Fortbildungsangebot sehr ansprechend. Und wieder andere schätzen unser Motto "Wir bilden aus, um einzustellen!“ sehr.

Für mich war der Nachmittag wieder ein Highlight. Ich durfte schon im letzten Jahr dabei sein und habe mich natürlich gefreut, dass ich für den Azubi-Blog als "rasende Reporterin“ agieren konnte.

Sollten Sie an diesem Tag nicht die Möglichkeit gehabt haben, am Speed-Aix teilzunehmen und sich persönlich vorzustellen, können Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung gerne hier einsenden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!