Skip to content

Vorstellung der Azubi-Geschäftsstelle 2018

Im folgenden stellt sich das Team der Azubi-Geschäftsstelle(Azubi-GST) 2018 vor.


______________________________________________________________________

Bitte beschreibe Dich selbst mit drei prägnanten Wörtern und stelle Dich kurz vor.

Mein Name ist Stephan Goergen. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus Eschweiler. In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und Musik.

Ehrgeizig, kommunikativ, Problemlöser.

Warum hast du dich für die Azubi-GST beworben?

Seit Beginn der Ausbildung ist dies das für mich spannendste und interessanteste Projekt. Besonders reizen mich der Einblick in das „richtige“ Berufsleben und die Zusammenarbeit in einem jungen und sehr motivierten Team. Durch immer neue Herausforderungen bietet die Azubi-Geschäftsstelle die Möglichkeit, sich beruflich aber auch persönlich weiterzuentwickeln.

Was waren im Vorraus deine Aufgaben? Wie hast du dich auf den Berateralltag vorbereitet?

Meine Aufgabe war das Verfassen eines Presseartikels sowie einiges rund um das Thema Digitalisierung. Durch zahlreiche Treffen mit dem Team der Azubi-Geschäftsstelle 2018, diverse Seminare und ein Teamtraining konnten wir uns auf ganz verschiedenen Wegen vorbereiten.

Worauf freust du dich am meisten? Vor was hast du den größten Respekt?

Verantwortung. Ich habe großen Respekt vor der Verantwortung für die finanziellen Angelegenheiten von vielen Kunden. Gleichzeitig freue ich mich sehr auf die Möglichkeit, durch die übertragene Verantwortung so früh Erfahrungen zu sammeln und die Herausforderungen dieses Projektes zusammen mit dem Team der Azubi-Geschäftsstelle 2018 zu meistern.

Die Fußball-WM steht vor der Tür – Deine Einschätzung: Wer wird Weltmeister?

Deutschland.


______________________________________________________________________

Bitte beschreibe Dich selbst mit drei prägnanten Wörtern und stelle Dich kurz vor.

Mein Name ist Nick Zönnchen. Ich bin 19 Jahre alt und komme aus dem wunderschönen Stolberg. Nach meinem Abitur habe ich 2016 die Ausbildung bei der Sparkasse Aachen begonnen. In meiner Freizeit spiele ich vor allem Fußball und treffe mich gerne mit Freunden.

Motiviert, kommunikativ, lebensfroh.

Warum hast du dich für die Azubi-GST beworben?

Die Azubi-Geschäftsstelle stellt für mich eine extrem spannende Herausforderung dar. Man muss innerhalb kürzester Zeit als Team zusammenwachsen, um die sich ergebenden Aufgaben und Hürden zu meistern. Außerdem finde ich es toll, dass die Sparkasse Aachen ihren Auszubildenden das Vertrauen schenkt, im noch jungen Berufsleben sehr viel Verantwortung zu übernehmen. Es war von Tag eins an mein Ziel, an der Azubi-Geschäftsstelle teilzunehmen. Deshalb ist es umso schöner, dass es tatsächlich geklappt hat.

Was waren im Vorraus deine Aufgaben? Wie hast du dich auf den Berateralltag vorbereitet?

Ich hatte vor allem organisatorische Aufgaben, wie zum Beispiel die Regelung der verschiedenen Kompetenzen, welche wir benötigen um den Berateralltag ausüben zu können. Des Weiteren haben wir alle gemeinsam verschiedene Teamtrainings und Seminare gehabt, welche uns perfekt auf das kommende Projekt in der Geschäftsstelle vorbereitet haben. Vorab haben wir bereits das ein oder andere Mal die Geschäftsstelle Pontstraße besucht, um uns einen Überblick zu verschaffen und die täglichen Aufgaben einzusehen.

Worauf freust du dich am meisten? Vor was hast du den größten Respekt?

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit im Team. Wir werden bei erfolgreichen Tagen gemeinsam feiern und bei weniger erfolgreichen Tagen, die mit Sicherheit auch kommen werden, versuchen uns gegenseitig zu motivieren. Außerdem freue ich mich persönlich darauf, große Verantwortung zu übernehmen und damit mein Können unter Beweis zu stellen. Natürlich geht man das ganze Projekt auch mit einem gewissen Respekt an, da wir den kompletten Geschäftsstellenalltag alleine regeln müssen. Ich bin mir aber sicher, dass wenn wir alle an einem Strang ziehen, wir diese Aufgabe meistern und vier tolle Wochen erleben werden.

Die Fußball-WM steht vor der Tür – Deine Einschätzung: Wer wird Weltmeister?

Natürlich Deutschland. :-)


______________________________________________________________________

Bitte beschreibe Dich selbst mit drei prägnanten Wörtern und stelle Dich kurz vor.

Mein Name ist Allegra Schnitzler und ich bin 21 Jahre alt. Ich wohne in Aachen, komme aber gebürtig aus Kreuzau. In meiner Freizeit lese und verreise ich sehr gerne.

Ich bin zuverlässig, fröhlich und engagiert.

Warum hast du dich für die Azubi-GST beworben?

Schon seit Beginn der Ausbildung wird das Projekt groß umworben. Ich wollte gerne die Gelegenheit nutzen, um mich selbst auszuprobieren und Neues dazu zu lernen. Die Azubi-GST bietet die optimalen Rahmenbedingungen und ich freue mich sehr, die Chance wahrnehmen zu dürfen.

Was waren im Vorraus deine Aufgaben? Wie hast du dich auf den Berateralltag vorbereitet?

Meine Aufgaben waren vielfältig. Zum Beispiel haben Anna, Annika und ich Flyer und Plakate in der Pontstraße verteilt. Zudem habe ich mich mit Kollegen aus der Revision ausgetauscht, damit sie uns vorab über alles Relevante informieren können. Um für den Geschäftsstellenalltag vorbereitet zu sein, habe ich versucht mir alle Aufgaben und Abläufe genau einzuprägen. Sehr hilfreich war auch die super Unterstützung durch das Team der Pontstraße.

Worauf freust du dich am meisten? Vor was hast du den größten Respekt?

Ich freue mich auf eine spannende gemeinsame Zeit mit einem engagierten Team an meiner Seite. Ich hoffe das ich am Ende etwas für mich persönlich mitnehmen kann. Den größten Respekt habe ich davor, den Anforderungen gerecht zu werden.

Die Fußball-WM steht vor der Tür – Deine Einschätzung: Wer wird Weltmeister?

Deutschland.


______________________________________________________________________

Bitte beschreibe Dich selbst mit drei prägnanten Wörtern und stelle Dich kurz vor.

Mein Name ist Marc Broichhausen. Ich bin 19 Jahre alt und komme aus Alsdorf. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und treffe mich oft mit Freunden. Außerdem verreise ich sehr gerne.

Humorvoll, gesprächig, neugierig.

Warum hast du dich für die Azubi-GST beworben?

Es ist ein aufregendes Projekt, das uns sowohl fachlich als auch menschlich weiterbringen wird. Ich möchte die Chance nutzen, die theoretischen und praktischen Inhalte, die wir bis jetzt gelernt haben, umzusetzen und mich vier Wochen um einen eigenen Kundenstamm zu kümmern.

Was waren im Vorraus deine Aufgaben? Wie hast du dich auf den Berateralltag vorbereitet?

Ich habe mich um die Geschäftsstellenstatistik in Form einer Excel-Tabelle, um das Thema Digitalisierung und um Teile des Marketings gekümmert. Zusätzlich haben wir uns die Arbeitsabläufe in der Geschäftsstelle Pontstraße genau angeschaut, um gut auf den ersten Tag vorbereitet zu sein.

Worauf freust du dich am meisten? Vor was hast du den größten Respekt?

Ich freue mich vor allem auf das Teamwork mit meinen Azubi-Kolleginnen und -Kollegen und darauf, Kunden wirklich weiterhelfen zu können. Respekt habe ich tatsächlich vor den täglichen Pflichtaufgaben in der Geschäftsstelle (Kassenaufnahme, der Bargelddispositon usw.). Diese Aufgaben haben wir bis jetzt nur mit Unterstützung übernommen. Ab dem 18. Juni sind wir wortwörtlich "auf uns alleine“.

Die Fußball-WM steht vor der Tür – Deine Einschätzung: Wer wird Weltmeister?

Wir verteidigen selbstverständlich den Titel!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Anonym am :

Tolles Team ! Viel Erfolg und Spaß in den nächsten Wochen !!!

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!