Skip to content

Azubi-Geschäftsstelle „Sparkasse goes Future“ - Das Interview

Unsere Azubi-Geschäftsstelle in Stolberg ist am 17.06. gestartet. Erfahrungen wurden gemacht und Herausforderungen gemeistert - natürlich gibt es da schon eine Menge zu erzählen. Ich habe mit den teilnehmenden Azubis über ihre Erlebnisse während der ersten beiden Projektwochen gesprochen.

Wie war der erste Arbeitstag in der Azubi-Geschäftsstelle?

Kevin Bulin: Sehr anstrengend, aber dennoch sehr erfolgreich. Es war zunächst große Nervosität bei allen zu spüren, die sich jedoch im Laufe des Tages gelegt hat.

Marcel Janke: Stressiger als mein normaler Arbeitsalltag. Es gab wahnsinnig viel zu tun und gleichzeitig musste man sich auf Termine vorbereiten – das war ungewohnt. Ich war bis 19.30 Uhr im Büro.

Wie habt ihr euch auf die Einsatzzeit vorbereitet?

Anna Albers: Wir haben viele Seminare besucht, die uns gezielt auf die einzelnen Themen vorbereitet haben. Außerdem haben wir vorab Kundentermine vereinbart.

Stephan Groth: Wir haben auch einige Nachmittage in Stolberg verbracht, um mit den Beratern über die Kunden und die Geschäftsstelle zu sprechen.

Gab es bisher unerwartete Herausforderungen, auf die ihr euch nicht vorbereiten konntet?

Niklas Lausberg: Es begegnen uns täglich neue Herausforderungen, auf die man sich kaum im Vorfeld vorbereiten kann. Durch unseren Zusammenhalt im Team lassen sich diese aber immer meistern.

Patryk Bronder: Am 19. Juni kam es zu einem Stromausfall in der ganzen Geschäftsstelle. Mit dem Notfallplan ließ sich aber auch dieses Problem lösen.

Marcel Janke: Aber natürlich, jeden Tag kommen diese auf uns zu. Doch mit den erfahrenen Beratern Georg Schmidt und Guido Franzen, Leiter und stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle Stolberg, an unserer Seite bewältigen wir jede Aufgabe.

Wie ist die Atmosphäre untereinander? Seid Ihr schon zu einem Team zusammengewachsen?

Anna Albers: Die Stimmung ist sehr gut und harmonisch. Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team. Wir helfen uns gegenseitig.

Jannik Schlicht: Das Miteinander und die Hilfe im Team werden wirklich großgeschrieben, wir müssen alle Hand in Hand arbeiten und das klappt hervorragend, wir verstehen uns gut und haben Spaß. So soll es sein!

Wie liefen die ersten selbst geführten Termine ab?

Niklas Lausberg: Die Termine liefen sehr gut. Wir haben uns natürlich im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie es wohl ist, das erste Mal einen Kunden ganz alleine zu beraten.

Eva Mülfarth: Mein erster Termin lief besser als gedacht. Als ich einmal im Gespräch war, hat alles reibungslos funktioniert.

Patryk Bronder: Sehr entspannt: Ich war erstaunt, wie sicher ich mich auch ohne Begleitung gefühlt habe.

Tim Bergstein: Am Anfang war es doch etwas komisch, den Kunden in all seinen Finanzfragen zu beraten. Man ist noch mehr auf sich allein gestellt. Doch schnell hat man auch mehr Sicherheit bekommen.

Konntet Ihr bis jetzt schon Erfahrungen sammeln, die euch persönlich weitergebracht haben?

Jannik Schlicht: Nicht nur persönlich, sondern auch fachlich. Ich würde sagen, wir gewinnen grundsätzlich ungemein an Erfahrung und auch an Wissen, was uns später sicher helfen wird.

Stephan Groth: Definitiv. Die Vor- und Nachbereitung jeden Tag sowie das Zusammen spiel im Team sind Erfahrungen, die uns im weiteren Berufsleben in der Sparkasse weiterbringen werden.

Wie reagieren die Kunden darauf, dass ihr langjähriger Berater durch einen von euch Azubis vertreten wird?

Eva Mülfarth: Ganz unterschiedlich. Viele finden das Projekt interessant, es gibt aber auch Kunden, die zuerst etwas skeptisch eingestellt sind.

Jannik Schlicht: Alles in allem echt positiv und verständnisvoll, falls mal kleine Fehler passieren. Überwiegend bekommen wir Lob für unsere Arbeit.

Celina Krayer: Die Kunden sind überrascht und fragen, warum so viele junge Leute hier sind, sie reagieren aber alle positiv und wünschen uns viel Spaß und Erfolg.

Vielen Dank, dass Ihr euch die Zeit genommen habt, meine Fragen zu beantworten! Ich wünsche allen weiterhin eine spannende und erlebnisreiche Zeit in der Geschäftsstelle Stolberg.

Kommen auch Sie die Auszubildenden der Azubi-Geschäftsstelle besuchen. Das Projekt läuft noch bis zum 12.07.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!