Skip to content

Abenteuer Urlaub

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, allerdings ist es immer noch schön warm. Natürlich fahren die meisten von uns gerne in dieser Zeit in Urlaub. Deswegen erzähle ich euch von meiner großen Reise, welche ich vor Ausbildungsbeginn bei der Sparkasse Aachen gemacht habe. Vielleicht kann ich euch ein bisschen für die nächste Reise oder den nächsten Urlaub inspirieren.

Im Oktober 2017 ging es los auf eine viermonatige Reise quer durch Australien und Asien, daher werde ich euch mitnehmen nach Dubai, Singapur, Bali & Lombok, Australien, Thailand, Kambodscha und Vietnam.

Vom Düsseldorfer Flughafen ging es in einem acht Stunden Flug nach Dubai. Dort angekommen schaute ich mir unter anderem den Burj Khalifa, das Burj al Arab Hotel an und machte eine Wüstensafari. Einen Tag ging es von Dubai aus nach Abu Dhabi und ich besuchte die Grand Zayed Mosque, welche wirklich atemberaubend schön ist.

Nach fünf Tagen ging es dann weiter ins schöne Singapur. Dort habe ich mir das Marina Bay Sands Hotel angeschaut, wobei auch das Foto der Skyline entstanden ist, das ihr unten seht. Natürlich war ich auch in der Parkanlage Gardens by the Bay. Auch Singapur war mit nur fünf Tagen im Vergleich zur gesamten Reisezeit eher ein kleiner Zwischenstopp.

Nun ging es endlich nach Bali und Lombok. Zwei Wochen verbrachte ich auf Bali und schaute mir sowohl viele tolle Strände als auch den Dschungel Balis in Ubud an. Danach ging es auf die Nachbarsinsel Lombok und von dort aus auf die bekannten Gili Inseln. Zu guter Letzt führte mich die Reise nach Nusa Penida und Nusa Lembongan, die wahrscheinlich schönsten Inseln in der Nähe Balis. Den unglaublichen Ausblick könnt ihr auf dem nächsten Bild sehen.

Nach einem Monat ging dann mein Flug nach Australien, um genau zu sein nach Cairns. Dort hatte ich einen Camper gemietet, mit dem es die ganze Ostküste bis nach Sydney gehen sollte. Australien bietet viele tolle Strände und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Insel Magnetic Island, den Whitsunday Beach, das Great Barrier Reef, die Gold Coast, das Opera House und vieles mehr. Mit dem Camper Australien zu erkunden war ein einmaliges Erlebnis und kann ich nur jedem empfehlen.

Für den nächsten Monat ging es nach Thailand und somit zurück nach Asien. Von Bangkok aus startete ich in Richtung Chiang Mai mit Stopps in Sukhothai, Ayutthaya und anderen Städten/Orten. Im Norden angekommen, zog es mich direkt in den Süden und an die Strände von Koh Phi Phi, Krabi und vielen anderen Inseln. Insgesamt erkundete ich Thailand anderthalb Monate und lernte die wirklich tolle Kultur des Landes kennen. Meine letzte Station war wieder der Anfangspunkt und zwar Bangkok.

Von dort aus ging es mit dem Bus nach Kambodscha, genauer gesagt nach Siem Reap. Natürlich schaute ich mir dort in einer Tour die magischen Tempel von Angkor Wat an. Leider blieb in Kambodscha nicht allzu viel Zeit, da ich das Ticket nach Vietnam schon frühzeitig buchen musste.

Somit ging es nach fünf Tagen mit dem Nachtzug nach Ho-Chi-Minh-Stadt, früher Saigon genannt. Von dort aus fuhr ich in den Norden nach Hanoi. Auf meinem Weg dorthin besuchte ich Da Nang, Hué und Hoi An. Von Hanoi ging dann nach knapp zwei Wochen und insgesamt vier Monaten mein Flug zurück nach Deutschland.

Die Zeit verging wie im Flug und die vier Monate waren viel zu schnell vorbei…Ich kann nur jedem empfehlen so eine Erfahrung einmal zu machen. Auch wenn es zwischendurch mal anstrengend und nervenaufreibend war, war es schlussendlich eine der besten Erfahrungen meines Lebens, aus der ich viele Erinnerungen mitnehmen konnte. Falls ihr mal Fragen zu verschiedenen Orten oder anderen Themen bezüglich Reisen oder dem Azubi-Blog habt, könnt ihr gerne auf mich zukommen. :-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!