Skip to content

Die Sparkasse Aachen hat Zuwachs bekommen

Dieses Jahr wurden 52 neue Azubis in der Sparkasse Aachen eingestellt und bilden somit das Lehrjahr 2019.

Natürlich waren wir alle sehr gespannt, wie die Azubis sein werden und wie ihnen die Ausbildung gefallen wird. Kolja Wellmer, ein Azubi aus dem 2018er Lehrjahr, durfte die neuen Azubis in ihren ersten Tagen begleiten. Er berichtet im Folgenden, was die Azubis in diesen Tagen kennenlernen durften und wie sie in den Arbeitsalltag eingeführt wurden.

"Wie jedes Jahr waren die ersten zwei Arbeitstage mit vielen Formalien und organisatorischen Programmpunkten gefüllt. Natürlich wurden aber auch offene Fragen über die Geschäftsstellen und die ersten Tage geklärt. Eine Rede vom Vorstandsvorsitzenden Norbert Laufs gab erste Einblicke in die bevorstehende Zeit. Die neuen Azubis durften außerdem Personalchef Markus Breuer kennenlernen, der einen kurzen Einblick zeigte und darüber sprach, was es heißt ein Sparkassen-Mitarbeiter zu sein."

"Am Montag wurde es etwas lockerer mit Kennenlern-Spielen und ersten Team-Übungen. Alle tauten nach und nach auf und lernten sich langsam kennen. Die Stimmung wurde von Tag zu Tag euphorischer und man merkte, wie sich die Gruppe auf die Tage in Hennef freute. Hennef ist eine Sportschule, in der die Azubis über drei Tage hinweg verschiedene Seminare besuchen und sich in dieser Zeit noch einmal besser kennenlernen können. Dienstagnachmittag fanden sich die neuen Auszubildenden in kleineren Gruppen zusammen, um sich auf ihre Präsentationen zu Themen wie 'Beste Bank - mein Arbeitgeber' oder 'War of Talents - wie man gute neue Auszubildende finden kann' vorzubereiten. Anfangs noch zurückhaltend, fingen sie schnell an, sich auszutauschen und Ideen für die Präsentationen zu entwickeln."

Nach den Einführungstagen ging es dann in die Sportschule Hennef. Hier sollten sich die Azubis nochmal besser kennenlernen, ihr Teamgefühl in der Gruppe stärken und Wissenswertes für die Ausbildung lernen. Da Kolja Wellmer leider nicht mit nach Hennef fahren konnte, hat uns Katrin Bajek aus dem 2019er Lehrjahr einen Einblick in die spannenden Tage gegeben.

"Auch dieses Jahr war die Fahrt nach Hennef der krönende Abschluss der Azubi-Einführungswoche. Sowohl die Ausbilder als auch die Azubis freuten sich sehr auf die Tage in Hennef.

Sobald wir mit dem Reisebus in Hennef angekommen waren, begrüßten uns alle Ausbilder herzlich in der großen Aula und gaben uns einen Überblick über den Ablauf der nächsten Tage. Nach einem gemütlichen Rundgang in der Sportschule Hennef begann schon das erste Seminar. Hierbei trafen sich alle Azubis mit ihren Ausbildern, in Gruppen in verschiedenen Räumen. Dort beschäftigten wir uns zunächst mit unserem Selbst- und Fremdbild, bestimmten unsere Lerntypen und lernten schon viel über Rhetorik. Besonders an diesem Tag waren die gemeinsamen Teamübungen, die uns näher zusammenbrachten und uns die Möglichkeit gaben, uns näher kennenzulernen.

Nachdem wir abends bestens verpflegt worden waren, nutzten viele Auszubildende die Möglichkeit, verschiedene Freizeitaktivitäten wie z.B. Kickern, Schwimmen oder Fußball spielen in Anspruch zu nehmen.

Gestärkt und frischgemacht trafen wir uns abends in der Aula, wo uns auch schon die erste Überraschung erwartete: Die Ausbilder hatten die Räumlichkeit liebevoll in ein romantisches Restaurant verwandelt, mit dem Ziel, ein „Speed-Dating“ für uns Azubis stattfinden zu lassen, damit wir uns gruppenübergreifend noch besser kennenlernten. Zwischenzeitlich sorgten die Ausbilder für unser leibliches Wohl und reichten uns Getränke."

"Der zweite Tag startete nach dem Frühstück mit dem Thema Feedback geben und annehmen. Bei unseren kurzen Vorträgen vor der Gruppe hatte jeder Gelegenheit, das Gelernte umzusetzen. Am Mittag versammelten wir uns für die zweite große Überraschung in der Aula und wurden vom Rhythm-Coach Tom Klöwer und seinem Kollegen in Empfang genommen. Zusammen lernten wir nicht nur das 'Boomwhacken', bei dem wir mit speziellen Rohren auf verschiedene Gegenstände trommelten und so schöne Melodien spielten, sondern auch das gruppendynamische Trommeln mit dem Motto: 'Du bist einfach klasse!'. Hierbei sollte unter anderem das Teamgefühl gestärkt werden, da es als Bankkauffrau oder Bankkaufmann sehr wichtig ist, gut im Team zu arbeiten."

"Nachmittags hatten wir Zeit, uns mit unseren Gruppenpräsentation zu beschäftigen, die wir dienstags schon verteilt hatten und am nächsten Morgen vorstellen sollten. Abends trafen wir uns wie gewohnt in der Aula, um einen geselligen Abend miteinander zu verbringen."

"Freitagmorgen stellten wir dann vor allen Ausbildern und Azubikollegen unsere Gruppenpräsentationen vor, die bis in den Mittag hinein andauerten. Hierbei lernten wir wieder Teamfähigkeit und unter anderem wurde uns die Angst vor dem vortragen genommen. Nach dem Mittagessen ging es an die Vorbereitungen für den großen Abschlussabend: Es wurde alles festlich geschmückt.

Am Abend trafen die geladenen Gäste ein, auf die wir alle sehr gespannt waren: Vorstandsvorsitzender Norbert Laufs, Vorstandsmitglied Ralf Wagemann, Personalleiter Markus Breuer, Personalratsmitglied Thorsten Schönwald sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Der Abend begann mit einer inspirierenden Rede von Herrn Laufs und Herrn Wagemann. Weiter ging es mit der Präsentation zum Thema 'War of Talents', die vormittags schon von einer Azubi-Gruppe vorgestellt wurde. Dann gab es noch einen tollen Wochenrückblick und ein sehr leckeres Buffet. Das Highlight des Abends war die Verleihung des goldenen Sparkassen-Ansteckers, der uns allen das Gefühl gab, endlich Teil der Sparkassen-Familie zu sein."

"Am nächsten Morgen fuhren wir schon wieder nach Hause Richtung Aachen.

Wir, das Azubi-Lehrjahr 2019, möchten uns recht herzlich für diese schöne Zeit bedanken."

Auch ich bedanke mich an dieser Stelle bei Kolja Wellmer und Katrin Bajek für die schönen Eindrücke und glaube, dass die Tage in Hennef unvergessen bleiben werden.

Wir wüschen den Azubis viel Erfolg für die Ausbildung bei der Sparkasse Aachen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!